Ayurvedische Asia-Bowl mit knusprig gebackenem Spargel

Diese Ayurvedische Asia-Bowl mit knusprig gebackenem Spargel ist ein wundervolles Frühlingsgericht. Der grüne Spargel wirkt reinigend, die Süßkartoffel nährend und erdend und der Gurken-Kohlrabi-Salat mit Sesamsoße ist leicht und aromatisch.

Spargel ist im Ayurveda ein Lebensmittel, das in Maßen konsumiert für alle Konstitutionen gut verträglich ist. Besonders hilft er, um angesammeltes Kapha zu reduzieren. Natürlich nur, wenn er nicht in einer schweren Sauce Hollandaise ertränkt wird. Im Gegensatz zum weißen Spargel wächst der grüne Spargel komplett über der Erde und ist vom Geschmack her herzhafter, als der weiße. Durch das enthaltende Chlorophyll enthält grüner Spargel mehr Vitamin C. Besonders gerne röste ich ihn in ein wenig Sesamöl oder Ghee. Hier habe ich ihn in knusprigem Pankomehl gebraten. Dadurch enthält er einen leckeren Crunch und passt gut zu den fernöstlichen Aromen.

Pitta-Konstitutionen können das Sesamöl durch Ghee ersetzen und die Sojasoße auslassen. Anstelle von Cashewmilch, die erhitzend wirkt, kann auch Mandelmilch verwendet werden. Vata-Konstitutionen mit sensibler Verdauung können das Gemüse sanft blanchieren.

Rezept für Ayurvedische Asia-Bowl mit knusprig gebackenem Spargel

Zutaten (für 2 Portionen)   

2 große Süßkartoffeln
1/2-1 Kohlrabi
2 kleine Gurken
2 EL Sesamöl
1 TL Sojasoße (optional)
1-2 TL Sesam
etwas frisch geriebener Ingwer
1 Spritzer Limettensaft

Für den Spargel:

1 kleiner Bund grüner Spargel
3 EL Pankomehl
1 EL Reismehl
1 Prise Hing
1/2 Tasse Cashewmilch
1 EL Ghee

Salz
schwarzer Pfeffer

Optional: 1 EL Tahini als Topping

Zubereitung

Ofen auf 180 °C vorheizen. Süßkartoffeln gut waschen und je nach Größe achteln oder vierteln. 1 EL Sesamöl mit 1 Prise Hing und Salz vermischen und die Süßkartoffeln damit einreiben. Auf dem Backblech verteilen und für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben.

In der Zwischenzeit den Spargel putzen und bei Bedarf die verholzten Endstücken entfernen.  Eine große Pfanne auf dem Herd warm werden lassen. Reismehl und Cashewmilch mit Hing, Salz und Pfeffer in einer weiten Schüssel verrühren. Pankomehl auf einem großen Teller verteilen. Den Spargel erst durch die Mehlmischung ziehen und dann in Pankomehl wälzen. Ghee in der Pfanne erhitzen und den Spargel von allen Seiten knusprig braten.

Für den Salat Kohlrabi schälen und mit der Gurke in sehr feine Scheiben hobeln. Wenn du ein sensibles Verdauungssystem hast, kannst du das Gemüse auch kurz blanchieren, dann ist es leichter verdaulich. Für das Dressing restliches Sesamöl, Ingwer, Sesam, Sojasoße und Limettensaft vermixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat damit marinieren.

Alles zusammen anrichten und mit ein wenig Tahini besprenkeln.

Alles Liebe,
Verena