Der Duft von frischem Kaffee, röstige, herbe und malzige Aromen, die in der Luft hängen – ich kenne viele Menschen, die Kaffee heiß und innig lieben. Das kann ich gut verstehen. Auch ich habe jahrelang meinen morgendlichen Kaffee getrunken. Ein hoher Kaffeekonsum kann uns jedoch gerade in stressigen Zeiten ganz schön schnell auch mal aus der Balance bringen.

Aus ayurvedischer Perspektive erhöht Kaffee vor allem Vata und Pitta und bewirkt eine Senkung von Kapha. In diesem Artikel habe ich bereits ausführlich über die ayurvedischen Empfehlungen zum Thema Kaffee geschrieben. Obwohl er oft gegen Müdigkeit getrunken wird, kann Kaffee Erschöpfung und Müdigkeit geradezu fördern. Deswegen möchte ich dir heute einige meiner Lieblings-Kaffee-Alternativen für Vata, Pitta und Kapha vorstellen, die dich nicht nur nachhaltig wach halten, sondern dir auch Energie schenken.

Kaffee-Genuss im Ayurveda: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Im Ayurveda als ganzheitliche Wissenschaft des Lebens gibt es auch beim Thema Kaffee keine starren Verbote oder Gebote. Es verlangt nur ein wenig Sensibilität und Einfühlungsvermögen, um zu entscheiden, in welchen Zeiten Kaffee vielleicht weniger angebracht ist oder an welchen Tagen er dir vielleicht sogar richtig gut tut. Jeden Morgen auf nüchternen Magen zwei Tassen Kaffee mit einem Glas Orangensaft zu kippen, ist für alle Doshas unvorteilhaft, soviel steht jedoch fest.

Die beste Zeit, um anregende Getränke zu trinken, ist die Kapha-Zeit zwischen 06:00 und 10:00 morgens. Bei Kapha-Konstitutionen oder Kapha-Dysbalancen wie Frühjahrsmüdigkeit und innerer Schwere kann ein bewusst eingesetzter Kaffee wahre Wunder wirken. Als Vata- oder Pitta-Konstitution solltest du jedoch immer darauf achten, deinen Kaffee-Konsum nicht zu übertreiben oder ihn besser durch verträglichere Alternativen zu ersetzen.

Für alle Doshas gilt: Koffein regt das Nervensystem an und sorgt für eine vermehrte Bildung der Hormone Cortisol und Adrenalin, was für Stress und Unruhe im Körper sorgen kann. Deswegen sollten auch alle Kaffee-Alternativen mit Koffein nur bewusst konsumiert werden.

Ayurvedische Kaffee-Alternativen für Vata, Pitta & Kapha

Gerade an einem kühlen Sommermorgen oder in der kalten Jahreszeit gibt es doch nichts Schöneres, als morgens ein warmes, cremiges und anregendes Heißgetränk zu genießen, oder? Es gibt viele leckere Alternativen, die dich nicht nur sanft anregen, sondern auch noch nährend wirken auf deinen Körper.

Vata

Das energiegeladene und fröhliche Vata-Dosha tendiert schnell auch mal zu innerer Unruhe, Anspannung, Nervosität, Ängsten oder Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung und Blähungen. Besser für Vata sind süße und warme Getränke, die nährend, verdauungsanregend und wärmend sind:

  • Rooibos-Tee mit aufgeschäumter Mandelmilch
  • Warme Gewürzmilch mit Chyawanprash
  • Warmer Tee: Ingwer, Kurkuma, Fenchel, Süßholz, Zimt, Kardamom etc.
  • Chai-Tee mit Milch (z.B. Reiskokosmilch, Hafermilch, Mandelmilch)
  • Warme cremige Mandel- oder Kokosreismilch mit Vanille und Zimt

Pitta

Pittas sind zielstrebige, dynamische und ehrgeizige Menschen. Ist Pitta aus dem Gleichgewicht geraten, neigen diese Menschen schnell mal zu emotionaler Reizbarkeit, einem Gefühl des Ausgebranntseins, körperlichen Entzündungen, kleinen Hautproblemen oder auch Sodbrennen. Besser sind süße oder bittere Getränke, die die natürlichen Entgiftungsprozesse des Körpers unterstützen und nicht erhitzend oder stark anregend wirken:

  • Kurkuma-Latte / Goldene Milch mit Kokosmilch
  • Lupinenkaffee (wenig)
  • Matcha-Latte
  • Chai-Tee mit Milch
  • Getreidekaffee
  • Entkoffeinierter Kaffee mit Gewürzen
  • Lauwarmer Tee: Süßholz, Kardamom, Fenchel, Minze, Hibiskus, Vanille, Rose etc.

Kapha

Kapha repräsentiert das stabilisierende und erhaltende Prinzip des Körpers, was für Beständigkeit und Erdung sorgt. Ist Kapha aus dem Gleichgewicht geraten, können Dysbalancen wie innere Schwere, Übergewicht, Melancholie oder Trägheit entstehen. Gut für Kaphas sind ein bewusst eingesetzter Kaffee oder alle anregenden scharfen und bitteren Getränke, die erhitzend und wärmend wirken:

  • Gewürzkaffee mit Kardamom, Zimt und Pfeffer ohne Milch
  • Lupinenkaffee ohne Milch
  • Chai-Tee
  • Ingwertee mit Honig
  • Warmer Tee: Kurkuma, Ingwer, Pfeffer, Fenchel, Grüner Ingwertee, Zimt etc.

Ich persönlich liebe süße, cremige und wärmende Getränke wie Rooibostee mit frischer Mandelmilch sehr. Was sind deine warmen Lieblingsgetränke?

Alles Liebe
Verena

 

Das könnte dir auch gefallen:

Deine Privatsphäre wird sehr ernst genommen und deine Daten werden nach DSGVO vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Deine E-Mail-Adresse wird meinem Newsletter-Anbieter MailChimp zum technischen Versand weitergegeben. Bitte bestätige dies im nächsten Schritt durch Klicken der Auswahlbox. Weitere Informationen findest du auch in der Datenschutzerklärung.