Ayurvedisches Rote Bete-Chutney aus Südindien

Chutneys sind aus der indischen Küche nicht wegzudenken. Gerade bei Gerichten wie Dosa (eine Art Pfannkuchen) oder Idly (gedämpfte Reisküchlein) aber auch bei allen klassischen Gerichten mit Reis, Hülsenfrüchten und Chapati-Broten spielen sie eine große Rolle und verleihen jedem Gericht einen einzigartigen Charakter. Zutaten wie Ingwer, Chili, Zitronensaft und verschiedenste Gewürze geben den Chutneys nicht nur viel Geschmack, sondern wirken auch verdaungsfördernd und anregend. Andere Chutneys auf Kokosbasis wirken hingegen kühlend und können ein würzig-scharfes Gericht gut ausbalancieren. Je nach Jahreszeit und Befinden kannst du Chutneys immer wieder abwandeln und dich neu erfinden.

Eines meiner Lieblingschutneys ist ein einfaches Kokoschutney mit vielen frischen Kräutern, das so wunderbar frisch, leicht süßlich, cremig und leicht schmeckt. Das esse ich gerne zu Mungcrêpes , Chapati oder auch einfach zu Ofengemüse. Es passt einfach immer und überall und alle lieben es.

Dieses Rote Bete Chutney kannst du zu allem Servieren. Es passt gut zu herzhaften Gerichten oder eignet sich auch wunderbar als Brotaufstrich. Du kannst es aber auch gut zu gegrilltem Gemüse mit etwas Kokosjoghurt servieren. Am besten schmeckt es frisch, es hält sich aber auch noch zwei bis drei Tage im Kühlschrank. Probier es unbedingt mal aus, es ist wirklich köstlich.

Rezept für Ayurvedisches Rote Bete-Chutney aus Südindien

Zutaten

2 EL Ghee
1,5 TL Senfkörner
3 EL rote Linsen
1/2 TL Asafoetida/Hing
1 TL Kreuzkümmel
1 kleine rote Chilischote, entkernt und gehackt
2 mittelgroße Rote Bete
2-3 EL frische, geraspelte Kokosnuss
1 Hand voll fein gehacktes Koriandergrün
Salz
Schwarzer Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone

1 EL Ghee in einer Pfanne erhitzen und darin die Senfkörner, Asafoetida, Kreuzkümmel und gehackte Chilischote  anrösten, bis die Gewürze zu duften beginnen. Rote Linsen dazugeben und ebenfalls kurz anrösten. Mit Wasser aufgießen und rote Linsen nach Packungsanweisung garen. In der Zwischenzeit Rote Bete schälen und fein raspeln. Das restliche Ghee in einem kleinen Topf erhitzen und die Beten darin in etwa 5 Minuten weich braten. Die Linsen mit den Beten, Kokosnuss und Koriander vermixen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Alles Liebe
Verena

Das könnte dir auch gefallen: