Cremige Blumenkohlsuppe mit Knusper-Topping für den Sommer

So langsam beginnt die Blumenkohlsaison. Blumenkohl gehört zu den wenigen Kohlsorten, die ich wirklich sehr gerne esse. Das liegt auch daran, dass Blumenkohl so wundervoll vielfältig ist und ein sehr zartes Aroma hat. Ich liebe es Blumenkohl im Ofen zu backen und ihn mit Datteln, Kokosjoghurt und frischem Spinat oder als Blumenkohlreis mit vielen Kräutern zu essen. Und auch diese Suppe hat mich so überzeugt, dass ich sie in wenigen Tagen bereits mehrmals zubereitet habe. Sie ist in nur wenigen Minuten herzustellen und besticht durch ihre Cremigkeit und reichhaltige Textur.

Besonders lecker wird sie mit dem leckeren Topping aus Schwarzkümmel, Saaten und Kernen. Der Schwarzkümmel passt unglaublich gut zum Blumenkohlaroma und unterstützt uns mit der Senfsaat und dem Hing bei der Verdauung.

Da Blumenkohl adstringierend, trocken und kühlend ist, senkt er vor allem Kapha und Pitta. Wenn du ihn jedoch wie hier als cremige Suppe mit vielen verdauungsfördernden Gewürzen zubereitest, machst du ihn auch für Vata besser verträglich. Blumenkohl bringt außerdem eine Fülle an Mineralstoffen, B-Vitaminen und Vitamin C mit sich.

Ein sommerlicher Suppentraum für kühle Sommertage. Nährend und voller Leichtigkeit. Ich bin gespannt, wie sie dir schmeckt.

 

Rezept für Cremige Blumenkohlsuppe mit Knusper-Topping

Zutaten (für 2 Portionen)   

1 kleiner Blumenkohl
2 EL gelbe Mungbohnen (über Nacht eingeweicht)
1 TL Senfsaat
1/2 Schalotte
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 Msp. Asafoetida/Hing
1-2 EL Kokosöl
2-3 EL Kokosmilch
Salz
schwarzer Pfeffer

Für das Topping:
1 TL Schwarzkümmel
1 TL Sonnenblumenkerne
1 TL Pinienkerne
1 TL Sesam
2 EL Brotwürfel
1 TL Ghee
ein paar Blätter Basilikum


Zubereitung

Mungbohnen über Nacht einweichen. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und beiseite legen. In einem weiten Topf das Kokosöl erhitzen. Die Schalotte fein schneiden und mit der Senfsaat und dem Hing im Kokosöl anschwitzen, bis die Zwiebel glasig ist und der Senf zu springen beginnt. Kurkuma hinzugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mungbohnen und Blumenkohl in den Topf geben und 2 Minuten anbraten. Mit Wasser ablöschen, so dass der Blumenkohl gerade so bedeckt ist. Die Suppe zum Kochen bringen und dann bei kleiner Temperatur mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten garen, bis der Blumenkohl und die Mungbohnen weich sind.

Mit einem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten. Die Kokosmilch einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einige Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. In der Zwischenzeit in einer kleinen Pfanne das Ghee erhitzen und die Brotwürfel darin knusprig braten. Schwarzkümmel, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne und Sesam hinzugeben und kurz mit braten, bis der Schwarzkümmel sein Aroma entfaltet und die Kerne anfangen zu bräunen. Basilikum in feine Streifen schneiden und mit dem restlichen Topping vermischen. Suppe abschmecken und mit dem Topping anrichten. Fertig ist eine wundervoll nährende und leichte Sommersuppe.

Alles Liebe,
Verena

 

Das könnte dir auch gefallen:

Deine Privatsphäre wird sehr ernst genommen und deine Daten werden nach DSGVO vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Deine E-Mail-Adresse wird meinem Newsletter-Anbieter MailChimp zum technischen Versand weitergegeben. Bitte bestätige dies im nächsten Schritt durch Klicken der Auswahlbox. Weitere Informationen findest du auch in der Datenschutzerklärung.