Heilpflanze Kresse im Ayurveda: 5 Gründe, Kresse öfter zu essen

Kresse hat einen etwas verstaubten Ruf. Und das ganz zu unrecht. Sie verziert nicht nur das Essen und ist lecker, sondern ist auch eine uralte und hochwirksame Heilpflanze im Ayurveda. Die Kapuzinerkresse war sogar Heilpflanze des Jahres 2013. Als Heilmittel wird sie jedoch immer noch stark unterschätzt.

Gerade der Frühling ist eine sehr gute Zeit, um Kresse in deine Frühlingsküche einzubauen, da sie uns mit einer Vielzahl von Nährstoffen versorgt und eine reinigende Wirkung auf den Organismus hat. Du kannst sie das ganze Jahr über ganz einfach im Sprossenglas züchten.

 

Kresse im Ayurveda

Rasa (Geschmack): Scharf, bitter
Guna (Eigenschaften): leicht, trocken
Vipaka (Nachverdauungseffekt): scharf
Virya (thermische Potenz): erhitzend
Dosha: Senkt Vata und Kapha

Kresse senkt vor allem das Kapha- und Vata-Dosha. Pitta-Konstitutionen sollten Kresse eher sparsam einsetzen, da sie auf den Organismus erhitzend wirkt und Pitta erhöht. Kresseblätter und -blüten können als Salat verwendet und die Samen und Wurzeln zu medizinischen Zwecken eingesetzt werden.

 

Heilpflanze Kresse im Ayurveda: 5 Gründe, Kresse öfter zu essen

Der scharfe Geschmack der Kresse wird wie bei den verwandten Kreuzblütlern (Rettich, Meerrettich, Senf, Radieschen) durch die enthaltenden Senföle (Glucosinolate) hervorgerufen.

  • Reinigende Wirkung: Kresse hilft dir dabei, angesammelte Giftstoffe und Stoffwechselschlacken (Ama) auszuleiten.
  • Kapha-senkende Wirkung: Sie kann bei Kapha-Beschwerden wie Verschleimungen, Blasenentzündungen, Bronchitis, Schnupfen oder Sinusitis eingesetzt werden.
  • Antivirale Wirkung: Die in der Kresse enthaltenden Senföle wirken quasi wie Antibiotika auf deinen Organismus und halten unerwünschte Bakterien und Viren auf Abstand. Außerdem enthält Kresse eine ganze Menge Vitamin C, was zusätzlich dein Immunsystem unterstützt.
  • Verdauungsregulierende Wirkung: Kressepulver wird sogar bei Beschwerden wie Durchfall eingesetzt. Hierfür 1-3 g Kressepulver als Abkochung verwenden.
  • Energieschub: Frühjahrsmüdigkeit und Schwere? Kresse enthält eine ganze Menge Nähr- und Vitalstoffe: Die Mischung aus B-Vitaminen wie Folsäure, Vitamin C, Mineralstoffen (Calcium, Eisen) und Spurenelementen (Jod) sorgt für frische Energie in den Zellen.

 

Auch äußerlich kann Kresse als Auflage bei Arthrose oder als frische Paste bei Hauterkrankungen eingesetzt werden.
Die Sprossengläser und Samen erhältst du in den meisten Bioläden.

Und, überzeugt? Manchmal lohnt es sich, auch einen näheren Blick auf die großartigen, heimischen Heilpflanzen zu werfen, vor allem, wenn wir sie so einfach auf unserer Fensterbank anpflanzen können.

Alles Liebe,
Verena

 

Das könnte dir auch gefallen:

 

Quelle: Lad, Dr. Vasant; Frawley, Dr. David (2011): Die Ayurveda-Pflanzenheilkunde – Der Yoga der Heilkräuter.

Foto Titelbild: Jeff Delonge auf Wikipedia