Im Winter darfst du so richtig tief in die Gewürzkiste greifen. Dir tun jetzt vor allem Gewürze gut, die erwärmend wirken und Agni, unser Verdauungsfeuer anregen. Gerade in der kalten Jahreszeit ist die Verdauung oft sensibel und benötigt etwas Unterstützung. Mit den richtigen Gewürzen kommst du jedoch gut und problemlos durch den Winter.

Diese Gewürzmischung enthält Gewürze, die allesamt Vata senken. Asafoetida Hing), Ajwain und Kreuzkümmel wirken entblähend, der Fenchel zusätzlich beruhigend und der Kurkuma entgiftend und stärkt dein Immunsystem. Solltest du im Winter viele Hülsenfrüchte essen, gehört unbedingt immer eine Messerspitze voll Hing dazu, da diese dann leichter verdaulich werden. Achte aber darauf, den Hing immer nur angeröstet zu verwenden, da er sonst sehr spitze Eigenschaften hat. Falls du die Gewürze nicht vorrätig hast – du kannst  Asafoetida und Ajwain online bestellen und solltest dabei wenn möglich auf Bio-Qualität achten. Auf jeden Fall gehören sie in jede ayurvedische Gewürze-Apotheke. Hing ist der ayurvedische Knoblauch und riecht auch ähnlich, jedoch ohne, dass er die dem Knoblauch oft nachgesagte blähende Wirkung hat. Hing ist eines der stärksten Mittel, um angestautes Vata im Bauchraum zu beseitigen. Ajwain ist der Königskümmel und besitzt eine leichte Schärfe und bittere Note.

Die Mischung riecht nicht nur sehr gut, sondern verleiht auch jedem Curry eine sehr interessante und leckere Note.

Rezept für deine Vata-Gewürzmischung

Zutaten

Jeweils 50 g fein gemahlen:
Asa foetida (Hing)
Kreuzkümmel
schwarzer Pfeffer oder langer Pfeffer
Ajwain
Steinsalz
Kurkuma
Fenchel

Zubereitung

Einen Teelöffel Ghee heiß machen, Hing einrühren. Wenn dieser etwas angebraten ist, schwarzen Pfeffer hinzugeben. Hitze wegnehmen, dann den Rest der Zutaten hinzufügen und vermischen.

Das könnte dir auch gefallen: