Sommerbeeren-Porridge mit Bananen-Vanille-Granola

Im Sommer fühle ich mich angesichts der Fülle an frischen und vollreifen Früchten wie im siebten Himmel. Ich liebe süßes Obst einfach. Auch tropische Früchte wie Mangos, Bananen, Passionsfrucht oder Papayas mag ich wirklich sehr, verspüre in dem unsrigen Klima jedoch selten Lust darauf. Sobald ich aber in den Tropen bin, würde ich am liebsten nichts anderes mehr essen.

Ich habe es schon sehr oft erlebt, dass Leute mich hierzulande begeistert fragen, ob der Kohlrabisalat oder die Möhren gesüßt seien, weil sie so vollmundig schmecken. Das liegt jedoch einfach daran, dass auch unser regional verfügbares Obst und Gemüse süß und aromatisch schmecken kann, wenn man den Lebensmitteln die Zeit gegeben hat, auszureifen. Dann haben sie eine wunderschöne leichte Süße und Milde und sind ganz saftig und frisch.

Das Klima, in dem wir uns bewegen, hat einen großen Einfluss auf unser Befinden, unsere Bedürfnisse und auch unseren Appetit. Am besten ist es immer diejenigen Lebensmittel bevorzugt zu essen, die in deiner eigenen Region wachsen. Diese sind immer am gesündesten für uns. Natürlich spricht gar nichts dagegen, ab und zu eine cremige Avocado, Quinoa oder Bananen zu essen, diese Lebensmittel liebe ich auch und verwende sie hin und wieder unglaublich gerne, wie in diesem Granola. Wir sollten nur nicht vergessen, dass auch die heimischen Getreide, Kräuter und Gemüsesorten eine unglaubliche Vielfalt und Fülle mit sich bringen. Auch hier gibt es so viele tolle Sorten, die immer mehr in Vergessenheit geraten, weil sie nicht mehr dem Trend entsprechen oder noch nicht zum Superfood des Jahres erklärt worden sind.

Zum Backen verwende ich Bananen zum Beispiel sehr gerne, wie du schon bei meinem Bananen-Rosinen-Brot gesehen hast. Sie geben den Süßspeisen eine schöne natürliche Süße. Dieses Bananen-Granola schmeckt leicht bananig und ist richtig crunchy. Das nächste Mal werde vielleicht ein Bananen-Schoko-Granola mit Rohkakao herstellen. Ich bin gespannt, wie es dir schmeckt.

Rezept für Sommerbeeren-Porridge mit Bananen-Vanille-Granola

Zutaten (für 2 Portionen)

1 Hand voll Reisflocken
1 Tasse Reis-Kokosmilch
1 Msp. Vanille
1 Prise Salz
1 TL Dattelsüße
1 Hand voll reife Johannisbeeren
1 TL Kokosöl

Für das Granola:

250 g Haferflocken
20 g Kürbiskerne
20 g Leinsamen
20 g Mandeln, gehackt
1/4 TL Vanille
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
2 TL Kokosöl
1-2 TL Dattelsüße
2 kleine oder 1 große reife Banane

Zubereitung

Ofen auf 180 °C vorheizen. Für das Granola die Banane mit allen feuchten Zutaten vermischen. Dann mit den restlichen Zutaten gut verkneten. Ein Backblech mit Papier auskleiden und das Granola darauf verteilen. Für ca. 20 Minuten backen. Ab und zu wenden und darauf achten, dass es nicht verbrennt. Erst nach dem Abkühlen in ein luftdichtes Schraubglas füllen.
Für das Porridge die Reisflocken für 5 Minuten in ein wenig Wasser einweichen. Mit der Pflanzenmilch aufkochen und etwa 10 Minuten bei kleiner Flamme sanft köcheln lassen. Mit Salz, Dattelsüße und Vanille abschmecken. Abgezupfte Johannisbeeren in etwas Kokosöl leicht andünsten. Alles zusammen anrichten und genießen.

Alles Liebe,
Verena

 

Das könnte dir auch gefallen:

Deine Privatsphäre wird sehr ernst genommen und deine Daten werden nach DSGVO vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Deine E-Mail-Adresse wird meinem Newsletter-Anbieter MailChimp zum technischen Versand weitergegeben. Bitte bestätige dies im nächsten Schritt durch Klicken der Auswahlbox. Weitere Informationen findest du auch in der Datenschutzerklärung.