Vegane Kokosbällchen mit Kokosmandelcreme

Zarte Kokosnuss, weiße Mandeln, duftende Bourbon-Vanille und dazu eine cremige Füllung. Diese veganen Kokosbällchen mit Kokosmandelcreme erinnern an Raffello oder Bounty und sind ein wundervoller sommerlicher Ayurveda-Snack. Ich liebe Süßes. Gleichzeitig möchte ich meinem Körper jedoch nachhaltig Energie zuführen und ihn nähren.

Nach den meisten Süßigkeiten fühlen wir uns vielleicht kurz nach dem Essen besser, da der Blutzucker schnell ansteigt. Kurze Zeit später lässt dann meist das Energietief grüßen, da der Blutzuckerspiegel genauso schnell wieder absinkt. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass Süßigkeiten aus raffiniertem Zucker und auch die meisten Bio-Süßigkeiten mit Rohrzucker nicht nährend und beruhigend wirken, sondern innere Unruhe und Nervosität geradezu fördern. Das können die wenigsten von uns gebrauchen.

Meine liebsten Süßungsmittel sind daher Datteln, Dattelsüße, Rosinen oder ab und zu Kokosblütenzucker. Am besten ist es immer, wenn du Süßungsmittel einsetzt, die möglichst unbehandelt sind und in ihrer natürlichen Form verwendet werden können. Solche Snacks sättigen, sind nährend und besänftigen Vata und Pitta.

Wenn du Kokos genauso gerne magst wie ich, wirst du diese Kokosbällchen lieben. Du kannst sie wunderbar als kleinen Snack essen oder als Topping für dein Porridge verwenden.

 

Rezept für vegane Kokosbällchen mit Kokosmandelcreme

Zutaten


200 g Kokosflocken
200 g Kokosmilch (nur der feste Bestandteil)
40 ml Kakaobutter, geschmolzen
1-2 EL Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillepulver
2 EL Kokosmandelcreme (z.B. von Rapunzel oder Alnatura)
ca. 20 geschälte Mandeln


Zubereitung

1 Hand voll Kokosflocken beiseite stellen. Die restlichen Kokosflocken, Kokosmilch, Kakaobutter, Kokosblütenzucker, Salz und Vanille miteinander gut vermischen. Am besten geht dies im Hochleistungsmixer. Für ein Bällchen etwa 1 TL der Kokosmasse in die Handfläche legen und zu einem halben Bällchen vorformen. Etwa 1/4 TL Kokosmandelcreme in die Mitte der Masse geben und eine Mandel hineindrücken. Nun zu einem Bällchen verschließen und rund formen. Zum Schluss die Bällchen in Kokosflocken wälzen. Du kannst sie einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 

Das könnte dir auch gefallen:

Deine Privatsphäre wird sehr ernst genommen und deine Daten werden nach DSGVO vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Deine E-Mail-Adresse wird meinem Newsletter-Anbieter MailChimp zum technischen Versand weitergegeben. Bitte bestätige dies im nächsten Schritt durch Klicken der Auswahlbox. Weitere Informationen findest du auch in der Datenschutzerklärung.