Weichheit, Liebe und Ruhe. Sich selbst annehmen. Anstatt ein Leben in Einklang mit der Natur – der in uns und um uns – zu führen, leben wir in Großstädten, arbeiten viel, versuchen irgendwelchen Erwartungen Anderer sowie den eigenen Erwartungen gerecht zu werden und tun alles, um möglichst makellos zu funktionieren. Wir versuchen alles, um in allen Bereichen des Lebens möglichst perfekt und erfolgreich zu sein.

Dabei verlieren wir immer mehr den Kontakt zu uns selber und zu unserem inneren Wegweiser. Ich selbst habe jahrelang so gelebt, dass ich mich Stück für Stück immer mehr von meiner inneren Weisheit und Intuition entfernt habe.

Für unseren Körper bedeutet dies Stress. Übermäßiger Sport, unpassende Ernährung, zu viel Arbeit, zu wenige regenerative Phasen. Bei vielen von uns macht sich dies in einem hormonellen Ungleichgewicht bemerkbar, anderen Dysbalancen oder einem Gefühl der inneren Leere und Angst.

Die Lösung ist eigentlich einfach. Zurück zu sich selber kommen. Erdung. Einfach nur sein. Atmen und Loslassen. Gerade Frauen fällt es so schwer, einfach die eigene Weiblichkeit anzunehmen und sich all das zu erlauben, was Weiblichkeit eigentlich ausmacht.

Yoga, Ayurveda und eine zu uns passende, erdende Ernährung können uns darin helfen, wieder zurück zu unserem großartigen inneren Wegweiser zu finden. Das wertvollste Geschenk, das Jedem von uns mitgegeben wurde. Dies benötigt Zeit, Liebe, aufmerksame Beobachtung und Selbstannahme. Mit der Zeit lernen uns selbst immer besser kennen und lieben und verstehen unseren eigenen Platz in unserer Umwelt und unsere Aufgabe in diesem Leben.

Dieser vegane Schoko-Kirschkuchen ist sinnlich, süß und fruchtig und perfekt für einen wohligen Nachmittag auf dem Balkon. Für die Extraportion Serotonine. Mit einem Buch, einem leckeren Chai-Tee und ganz viel Zeit nur für Dich alleine.

 

Rezept für veganen Schoko-Kirschkuchen

Zutaten 

150 g Hafermehl (glutenfrei)
50 g Kokosmehl
1 Süßkartoffel (300 g)
70 g Kokosblütenzucker
3 TL Rohkakao
1 Prise Salz
60 g Kokosöl, flüssig
1 Schuss Reismilch/Kokosmilch
1 Msp. Vanillepulver
200 g Kirschen, entsteint und halbiert

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorheizen. Süßkartoffel in Stücke schneiden. Wasser in einem Topf erhitzen und Süßkartoffel darin garen. Die Süßkartoffel zerstampfen und mit dem Kokosmehl und Hafermehl verrühren. Rohkakao, Salz, flüssiges Kokosöl, Vanille und einen Schuss Reismilch hinzufügen und zu einer cremigen Masse verrühren. Bei Bedarf noch etwas Reismilch hinzugeben.
Eine Springform (24 cm) mit etwas Kokosöl einfetten und den Teig in der Form verteilen. Kirschen auf dem Kuchen verteilen und sanft in die Schokomasse drücken. Im Ofen für etwa 25 Minuten backen. Wenn du ein Holzstäbchen in den Kuchen steckst, sollte es gerade so trocken sein.

Alles Liebe & nourish yourself
Verena

 

Das könnte dir auch gefallen:

Deine Privatsphäre wird sehr ernst genommen und deine Daten werden nach DSGVO vertraulich behandelt. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Deine E-Mail-Adresse wird meinem Newsletter-Anbieter MailChimp zum technischen Versand weitergegeben. Bitte bestätige dies im nächsten Schritt durch Klicken der Auswahlbox. Weitere Informationen findest du auch in der Datenschutzerklärung.